Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
previous arrow
next arrow
Slider

Deutsch-amerikanische Ausbildungspartnerschaft

Montag, 13 November 2017

Oktober 2017: US-Delegation besucht deutsche Ausbildungsbetriebe und Bildungseinrichtungen der Region - Initiative von Doris Barnett (MdB)

Auch in den USA ist man mittlerweile auf eine typisch deutsche Errungenschaft aufmerksam geworden, die eine der Voraussetzungen für die hohe Qualität deutscher Produkte und deren Exporterfolg ist: unser System der dualen Ausbildung. Aus diesem Grund hat Doris Barnett (MdB) zusammen mit dem Auswärtigen Amt und dem  VFBB Speyer das Projekt einer Bildungspartnerschaft in Los Angeles gestartet. Dort wurde vom VFBB die Non-Profit-Organisation DIAG-USA gegründet, die eng mit verschiedenen Community Colleges und Unternehmen zusammenarbeitet. Basierend auf den vorhandenen Strukturen in den USA werden im Rahmen eines Pilotprojektes deutsche Ausbildungsinhalte vermittelt. Am 23. bis 26. Oktober 2017 war der Geschäftsführer der DIAG-USA, Herrn Matthew Martinez sowie dessen Mitarbeiterin, Frau Miriam Farnbauer, und Frau Joan Samuels, die das Projekt in einer Kooperation begleitet, in Deutschland zu Besuch. Zusammen mit dieser US-Delegation besuchten Doris Barnett (MdB) und Verantwortliche des Unternehmensverbundes VFBB | GABIS | DIAG verschiedene Ausbildungsbetriebe und Bildungseinrichtungen der Region, die Einblicke in Theorie und Praxis der dualen Ausbildung ermöglichten:

In der Berufsschule Technik 2 in Ludwigshafen erhielten wir u.a. eine Einführung in die Thematik und Historie des deutschen Ausbildungswesens. Es folgten mit der BASF Business Services GmbH und der Besichtigung der Biologie- und Chemielaborantenausbildung der BASF zwei hochinteressante Besuchstermine, die den Bogen zur Praxis im Alltag spannten.

Tag zwei führte uns in das Ludwigshafener IT-Unternehmen Fasihi GmbH, das uns die Ausbildung im IT-Bereich vorstellte. Der anschließende Besuch der Handwerkskammer Pfalz rundete den Tag mit Informationen zu den bundesweiten Strukturen und Regularien im Ausbildungswesen ab.

Tag drei hielt mit den Stadtwerken Speyer GmbH und SAP SE Walldorf zwei weitere Top-Ausbildungsunternehmen bereit, die unseren amerikanischen Gästen in regen Diskussionen Rede und Antwort standen. Besonders interessant waren nicht zuletzt die positiven Erfahrungen, die die SAP seit 2004 in ihren internationalen dualen Ausbildungsprogrammen sammeln konnte, gab es hier doch zahlreiche Anknüpfungspunkte zu dem Pilotprojekt der DIAG-USA.

Die Implementierung komplexer Ausbildungsstrukturen in einen anderen Kulturkreis bleibt ein anspruchsvolles und langwieriges Unterfangen. Eine simple eins-zu-eins-Übertragung ist aufgrund kultureller und historisch gewachsener gesellschaftlicher Unterschiede selten möglich. Viel mehr gilt es, den interkulturellen Austausch weiter intensiv zu fördern, Kernideen zu vermitteln und die Praxis an bestehende Strukturen anzupassen.

Hintergrundinformation zur ‚DIAG USA‘:
Die ‚DIAG USA‘ wurde als Nonprofit-Organisation (NPO) gegründet, um die Zukunft amerikanischer Jugendlicher durch die Schaffung weithin anerkannter beruflicher Karriere-Systeme zu verbessern. Mit der Übertragung des dualen deutschen Ausbildungsmodells auf den amerikanischen Markt will es zusammen mit Unternehmen der Automobilbranche in USA eine neue Generation hochqualifizierter Arbeitnehmer ausbilden. Zunächst wurde das Konzept für den KfZ-Bereich konzipiert und umgesetzt. Anfang 2017 wurde die IT-Branche auf das Konzept aufmerksam und ist nun an der konkreten Umsetzung interessiert.

 

logo auswärtiges AmtÖffentliche Förderung durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland:
Das deutsch-amerikanische Duale Ausbildungsprogramm  der ‚DIAG USA‘ wird seit Juli 2015 vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert. Gemäß des Koalitionsvertrages zwischen CDU, CSU und SPD (18. Legislaturperiode, Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik) soll es „zur Stärkung internationaler Bildungskooperationen im schulischen und universitären Bereich beitragen sowie dem im Ausland gestiegenen Interesse am dualen Ausbildungssystem Rechnung tragen“.

 

Weitere Informationen zum Projekt: http://www.diagusa.org

 

logo bundesagentur fuer arbeitlogo jobcenterlogo bundesministerium fuer arbeit und sozialeslogo ministerium fuer soziales arbeit gesundheit und demokratielogo europaeischer sozialfond fuer deutschlandlogo europaeische unionlogo stadt speyer