Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
previous arrow
next arrow
Slider

Bildungssponsoring mit Vorbildcharakter

Montag, 30 Juni 2014

VFBB, Agentur für Arbeit Ludwigshafen, PFW Aerospace GmbH und GABIS GmbH stellen gemeinsames Pilotprojekt vor:

Pressekonferenz-25062014 web

Umschulung Industriemechaniker/in mit IHK-Abschluss in 28 Monaten 20 Erwachsene, davon 18 Männer und zwei Frauen, haben am 3. März 2014 die Umschulung begonnen und bereits die dreimonatige Probezeit überstanden. Alle kommen aus prekären Arbeitsverhältnissen und qualifizieren sich damit für den gefragten Beruf des Industriemechanikers, der in folgenden Branchen einsetzbar ist: Maschinenbau, Fahrzeugbau, Metallbau, Elektroindustrie, Textilindustrie. Ziel ist die bestandene Abschlussprüfung bei der IHK, die voraussichtlich im Frühjahr 2016 sein wird.

"Speyerer Modell"
Viele Ungelernte wären bereit, einen Berufsabschluss zu erwerben. Jedoch scheitert es oft daran, dass die finanzielle Unterstützung nicht ausreicht. Statt einer längeren Qualifizierung zum Berufsabschluss bleibt dann oft nur ein neuer Helferjob. Helmut Marnet (Teamleitung INGA, Agentur für Arbeit Ludwigshafen), Karl-Adolf Fischer (Vermittler, Agentur für Arbeit Ludwigshafen) und Doris Eberle (Geschäftsführerin VFBB e.V.) wollten sich damit nicht zufrieden geben. Zusammen entwickelten Sie aus der Idee ein neues Konzept, das „Speyerer Modell.“ Betriebe stark einbinden und mit einer Zuzahlung die Qualifizierung ermöglichen, so lauteten die Eckpunkte.

Fünf starke Partner – Jeder trägt seinen Teil bei
Mit diesen Voraussetzungen galt es, ein Umschulungskonzept zu schnüren. So entstand das "Speyerer Modell". Hier wirkt gezielte Förderung der Agentur für Arbeit mit der VFBBTrägerkompetenz, dem Know-how der PFW-Ausbildungswerkstatt, dem gemeinnützigen Engagement der GABIS GmbH und der Berufsschulerfahrung der Fachlehrer zusammen. Die Umschüler erhalten staatliche Förderung der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und haben ihren Umschulungsvertrag beim VFBB, der bei der IHK Ludwigshafen eingetragen ist.

Renommierte Ausbildungswerkstatt sichert Qualität
Mit der PFW Aerospace GmbH konnte ein Partner gewonnen werden, der eine hohe Ausbildungsqualität gewährleistet. Im ersten Ausbildungsjahr absolvieren die Umschüler ihre Grundausbildung in der renommierten Lehrwerkstatt. Seit Jahren bildet die PFW Aerospace GmbH auch im Rahmen von Maßnahmen der Agentur für Arbeit aus, erfahrene Ausbildungsmeister stehen zur Verfügung. "Die Gruppe ist hervorragend motiviert und im Betrieb integriert", berichtet Bernd Dreyer, Ausbildungsleiter der PFW Aerospace GmbH.

Zusatz-Förderung schafft faire Bedingungen
Mit einem Zuschuss von 400,- Euro in Form eines Praktikumsvertrages fördert die GABIS GmbH die Teilnehmer über die gesamte Umschulungszeit. „Mit unserem Zuschuss schaffen wir akzeptable finanzielle Rahmenbedingungen außerhalb der staatlichen Förderung", so GABIS-Geschäftsführer Thomas Cantzler, "damit tragen wir zur sozialen Gestaltung der Maßnahme bei und fördern das Durchhaltevermögen der Teilnehmer.“

Sponsoring als Schlüssel zu Qualifizierung und Bildung
Was in den Bereichen Sport und Kultur längst selbstverständlich ist, muss aber auch im Bildungsbereich ankommen. Deutschland braucht mehr "Bildungssponsoring". Das "Speyerer Modell" ist bisher einmalig und sucht Nachahmer - darin sind sich die Initiatoren einig.

Foto © VFBB (v. l. n. r.):
Thomas Cantzler (Geschäftsführer GABIS GmbH), Bernd Dreyer (Ausbildungsleiter PFW Aerospace GmbH), Gerd Rheude (1. Vorstand VFBB e.V.), Doris Eberle (Geschäftsführerin des VFBB e.V.), Ralf Michalak (Geschäftsführer Operativ Agentur für Arbeit Ludwigshafen),
Helmut Marnet (Teamleiter INGA Agentur für Arbeit Ludwigshafen)

logo bundesagentur fuer arbeitlogo jobcenterlogo bundesministerium fuer arbeit und sozialeslogo ministerium fuer soziales arbeit gesundheit und demokratielogo europaeischer sozialfond fuer deutschlandlogo europaeische unionlogo stadt speyer