News

Projekt "Get in Job" - Jetzt bewerben!

29.01.2016

Chance für junge Erwachsene (18-25 Jahre) - Arbeiten bei Daimler im Werk Wörth

Projekt zur Eingliederung jugendlicher Arbeitsloser ohne Ausbildung in die Arbeitswelt der Daimler AG, Werk Wörth
Das Projekt wird im Auftrag der GABIS GmbH durchgeführt.
Bewerbung: wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per E-Mail an den VFBB und erhalten dann eine schriftliche Einladung zum Infotag.

Voraussetzungen:

  • Motivation
  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse
  • Gutes mathematisch-technisches Verständnis
  • 18 - 25 Jahre alt
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • Keine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Derzeit ohne Arbeit

Einsatzort ist bei der Daimler AG im Werk Wörth. 

"Job-lokal" ist nach Speyer-West umgezogen

16.12.2015

Job-lokal Lessingstrasse 15Seit 17. Dezember in der Lessingstraße 15

Rechts neben der Post in Speyer West befindet sich das neue Büro. VFBB-Ansprechpartner für die Projekte "Rückenwind", "Jugend stärken im Quartier" und "BIWAQ" arbeiten dort zu den üblichen Bürozeiten:
Montag - Donnerstag 8:30 - 16:30 und Freitag 8:30 - 15:30 Uhr.
Die Vorteile der zentralen Lage im Stadtviertel liegen auf der Hand: Einerseits die direkte Nachbarschaft zur GABIS GmbH, die sich auf der anderen Straßenseite befindet. Andererseits kurze Wege zur VFBB-Zentrale und der DIAG gGmbH in der Heinrich-Heine-Straße 2. Mit sophi | Der Laden, der ebenfalls seit Jahren in der Lessingstraße 2 ansässig ist, bündelt der gesamte Unternehmenverbund VFBB | GABIS | DIAG seine Kompetenzen nun in Speyer West.

Berufsbezogene Deutschkurse beim VFBB Speyer

02.12.2015

Logoleiste VFBB-BIWAQ-Speyer

NEU für Geflüchtete, die bevorzugt in Speyer-West oder im restlichen Stadtgebiet wohnen

Seit November 2015 finden im Rahmen des ESF-Bundesprogramms BIWAQ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) berufsbezogene Deutschkurse für Flüchtlinge statt, die der VFBB im Auftrag der Stadt Speyer durchführt. Der Unterricht findet an zwei Tagen pro Woche zu je vier Unterrichtseinheiten mit einer Laufzeit von sechs Monaten statt. Die Kurse wollen geflüchteten Menschen eine berufsbezogene Sprachkompetenz vermitteln und sie gleichzeitig mit den Gepflogenheiten in deutschen Unternehmen vertraut machen. Konkrete Einblicke in das Arbeitsleben sollen ihnen den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern. "Ein Handwerker im Metallbereich muss vor allem wissen, wie seine wichtigsten Werkzeuge heißen. Für einen Frisör oder eine Bürokraft ist ein anderer Basis-Wortschatz wichtig. Wir vermitteln Fachvokabular, unterrichten gezielt und machen die Leute alltagstauglich", berichtet Doris Eberle, VFBB-Geschäftsführerin. Flyer Deutsch/Englisch zum Download

Inklusionsprojekt ermöglicht Teilhabe am Arbeitsleben

21.10.2015

Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert die intensivierte Eingliederung Schwerbehinderter im Bezirk der Agentur für Arbeit Landau

-Francesco83---Fotoliawww.schwer-begabt.de - Unternehmensberatungs- und Integrationsservice
So heißt das Inklusionsprojekt für schwerbehinderte, arbeitslose Menschen, das im April 2015 startete und bis 31. März 2018 im gesamten Bezirk der Agentur für Arbeit Landau (Auftraggeber und Gesamtkoordinator) durchgeführt wird. Dazu gehören die Landkreise Bad Dürkheim, Germersheim und Südliche Weinstraße sowie die kreisfreien Städte Landau in der Pfalz und Neustadt an der Weinstraße. Die Jobcenter der drei Landkreise Germersheim, Landau - Südliche Weinstraße und Deutsche Weinstraße kooperieren.

VFBB Germersheim führt als einer von drei Bildungsträgern vor Ort durch
In diesen drei Jahren übernimmt ein Projektteam, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der drei  Bildungsträger VFBB e. V. Germersheim, AAW e. V. Landau und BFB e. V. Neustadt die Durchführung vor Ort. Das Projekt will einerseits schwerbehinderte Menschen durch intensive Begleitung für den Arbeitsmarkt aktivieren und andererseits Arbeitgeber für eine behindertenfreundliche Personalpolitik im Unternehmen sensibilisieren. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert dieses Modellprojekt aus Mitteln des Ausgleichsfonds mit knapp 1,7 Millionen als Teil des Programms der Bundesregierung zur „intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen“ vom 18.12.2013.

Jetzt bewerben: "Rückenwind" bringt Jugendliche in KFZ-Ausbildung

21.08.2015

Berufseinstiegs-Qualifikation als Vorbereitung zur Ausbildung Fertigungsmechaniker/in nutzen
Türöffner für einen Ausbildungsplatz bei einem renommierten Unternehmen der Fahrzeugindustrie in Wörth

Sie sind zwischen 16 und 18 Jahren alt, haben bisher  keine Ausbildungsstelle gefunden, sind jedoch ausbildungswillig
und bereit, eine intensive Unterstützung anzunehmen?
Sie streben eine Ausbildung in der Fahrzeugindustrie an? Dann bewerben Sie sich hier.

Seite 1 von 10