News

SWR4 - Radio berichtet über Speyerer City Service

08.06.2015

SWR-Reporter Oliver Bemelmann berichtete zum 10-jährigen Bestehen des Speyerer City Service. Unsere Bilder zeigen ihn im Gespräch mit Cornelia Breithaupt (VFBB-Projektleiterin), Heike Barth (Teilnehmerin), Michael Schollenberger (Teilnehmer) und ankommenden Touristen rund um das "Büdchen" auf dem Speyerer Festplatz. (Alle Fotos: © VFBB)

Zur Bildergalerie

Radiospot zum Download

10 Jahre "Speyerer City Service" sprechen für sich

03.06.2015

SPEYER, 2. Juni 2015: "Wir sprechen nicht über Sie sondern mit Ihnen." Mit diesen Worten holte Bürgermeisterin Monika Kabs die Teilnehmerin Heike Barth und ihren Kollegen Michael Schollenberger in die Mitte der Gesprächsrunde, die sich zum 10-jährigen Bestehen des "Speyerer City Service" auf dem Festplatz eintraf. "Was die Menschen hier leisten, darf nicht unterschätzt werden", lobte die Bürgermeisterin den Einsatz des Service-Teams. "Die Stadt Speyer profitiert davon." Ihr Vorgänger hatte bereits das Projekt in den Anfängen befürwortet, bei ihrem Amtsantritt war auch ihre Unterstützung selbstverständlich. Die Stadt Speyer stellt das "Büdchen" und liefert den Strom. "Neue Ideen sind immer gut, dennoch ist es wichtig, dass auch jemand den Weg geht." Der VFBB sei diesen Weg konsequent gegangen. "10 Jahre Speyerer City Service sprechen für sich", bestätigte die Bürgermeisterin.

SpeyerCityService1 webSpeyererCityService4 web

(Fotos: Bürgermeisterin Monika Kabs, VFBB-Geschäftsführerin Doris Eberle, Projektleiterin Cornelia Breithaupt und Johannes Corbet vom Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen im Gespräch mit den Teilnehmern Heike Barth und Michael Schollenberger und Vertretern der Tagespresse. © VFBB)

 

SpeyererCityService web

 SpeyererCityService5 web

Doris Eberle initiierte das Projekt 2005 und startete 2006 erstmals mit 12 Teilnehmern. Die Idee war, ein Zusatzangebot im Rahmen der Arbeitsgelegenheiten zu schaffen, das Hartz-4-Empfängern neue Perspektiven aufzeigt und gleichzeitig ankommenden Speyerer Gästen erste Informationen bietet. "So etwas gibt es in keiner anderen Stadt", berichtete die VFBB-Geschäftsführerin. "Und hier auf dem Festplatz haben wir ideale Voraussetzungen für die Umsetzung gefunden." 

"Gute Arbeit - Gutes Leben"

25.05.2015

Geschäftsführer des Unternehmensverbundes VFBB | GABIS | DIAG zum Interview auf dem Ökumenischen Kirchentag

ÖKT-Interview-Eberle Cantzler webÖKT-Interview 2015 web

SPEYER, 23. Mai 2015: Am Pfingstsamstag waren Doris Eberle (VFBB und DIAG) und Thomas Cantzler (GABIS) der Einladung des Bistums Speyer und der evangelischen Kirche der Pfalz auf die rote Couch in der Maximilianstraße gefolgt, um sich als Talkgäste den Fragen der SWR-Moderatorin Nicoletta Prevete zu stellen. "Gute Arbeit - Gutes Leben" unter diesem Motto erklärten sie ihr gemeinnütziges Geschäftsmodell, das unterschiedlichsten Zielgruppen wie alleinerziehendenden Müttern, ausbildungssuchenden Jugendlichen und Spätbewerbern Perspektiven am Arbeitsmarkt eröffnet. 

VFBB bietet Bewerbungsmappen-Check beim Infotag Frau und Beruf

20.05.2015

Pfalzbau Ludwigshafen, 19. Mai 2015:
Optimieren der Bewerbungsunterlagen, Feedback auf mitgebrachte Unterlagen bis hin zu treffenden Formulierungshilfen im Anschreiben – mit ca. 50 Beratungsgesprächen waren die VFBB-Mitarbeiterinnen am Infostand im Ludwigshafener Pfalzbau ausgelastet. Dass Frauen Informations- und Beratungsbedarf bei ihrer Jobsuche haben, bewiesen über 300 Besucherinnen beim Infotag Frau und Beruf, der von Arbeitsagenturen Mannheim und Ludwigshafen und den Jobcentern Mannheim und Vorderpfalz-Ludwigshafen sowie der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim ausgerichtet wurde.

Viele der Frauen kamen gut vorbereitet an den VFBB-Infostand, brachten Bewerbungsunterlagen mit, wollten Informationen über den Wiedereinstieg in den erlernten Beruf, über Weiterbildungsangebote oder berufliche Alternativen. Einige davon konnten direkt für die Teilnahme am laufenden Projekt „Perspektive Wiedereinstieg“ gewonnen werden.

VFBB Beratung webVFBB Beratung 1web

(Foto: VFBB-Mitarbeiterinnen Ute Pfründer und Liliana Friedrich im Gespräch mit Interessentinnen am Infostand)

Projekt "Get in Job" - Bewerbungsphase abgeschlossen!!

04.03.2015

Chance für junge Erwachsene

Projekt zur Eingliederung jugendlicher Arbeitsloser ohne Ausbildung in die Arbeitswelt der Daimler AG, Werk Wörth

Das Projekt wird im Auftrag der GABIS GmbH durchgeführt. Es richtet sich an motivierte junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren mit Hauptschulabschluss und gutem Mathematikverständnis – ohne Ausbildung und ohne Arbeitsplatz. Bei Eignung erhalten Sie einen befristeten Arbeitsvertrag von 4. Mai bis 6. September 2015 mit begleitendem Ausbildungscoaching. Einsatzort ist bei der Daimler AG im Werk Wörth. 

Seite 1 von 9